Dana und Mathias.

 

 

Natur, Vogelgezwitscher, Sonnenstrahlen, Wasser, Wellengeräusche. Nur einige Wörter, die eine Trauung unter freien Himmel auf dem Hochzeitsfloß in Parey beschreiben. Das „schnöde“ Standesamtzimmer wird gegen eine Trauung auf dem Floß getauscht. Die Atmosphäre ist ganz anders, als beispielsweise im Standesamt oder auch einer Kirche. Als Dana bei den ersten Klängen der Musik den roten Teppich hinunterkam, spürte man, wie die Anspannung und Spannung von Mathias fiel. Dieser Moment wenn sich das Brautpaar das erste Mal sieht, ist immer sehr überwältigend, auch für mich. Die Trauung der Beiden war sehr emotional. Sie hatten nur Augen füreinander und genossen ihren einzigartigen Tag in vollen Zügen.

Nach einer wunderschönen Trauung und einer gemütlichen Bootsfahrt war das Paarshooting noch einmal ein kleiner Höhepunkt des Tages. Ich nehme mir bewusst Zeit für diesen Moment und versuche das Paarshooting etwas abseits zu gestalten. Das Brautpaar hat an diesem wunderschönen Tag nicht viele Momente, an denen es fast alleine ist. Das Paarshooting ist ein Moment zum innehalten, ausruhen, alle Gefühle, Gedanken zu sortieren, viel Liebe, kuscheln, küssen und einfach glücklich sein.

Vielen Dank an Euch für diese wunderbaren Momente!

 

 

Facebook
Facebookinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.